Implantologie
Themen im Detail
   
Übersicht
Implantologie
 
Ursachen und Folgen von Zahnverlust
Ästhetik und Lebensqualität
Einsatzgebiete von Zahnimplantaten
Verträglichkeit von Implantaten
Haltbarkeit und Pflege von Implantaten
Erfolgsaussichten von Zahnimplantaten
Praeimplantologische Diagnostik
Die Implantation
Sinuslift
Professionelle Knochenregeneration
I P I - temporäre Implantate
Kosten von Implantation
Häufige Fragen zu Implantation
Stammzellentherapie
Metallfreie Zirkonoxidimplantate
Robodent® Implantatnavigation
Immundiagnostik
BioSeed® OralBone
Narkoseleistungen
Dental CT
Labortechnik
Knochentransplantation
Zoom!-Aufhellungssystem
Digitale Volumentomografie
Digitale Abformung
Mini-Implantate
Glossar
   
 
Praeimplantologische Diagnostik
 

Bevor künstliche Wurzeln implantiert werden können, wird eine grundsätzliche Untersuchung durchgeführt. Zum einen muss ausgeschlossen sein, dass eine allgemein- medizinische Erkrankung eine Implantation erschwert. Nur noch sehr wenige Erkrankungen schließen eine Implantation generell aus. Oft ist bei einer vorliegenden Erkrankung entscheidend, in welchem Stadium sie sich befindet: z.B. ist Diabetes heute kein Grund mehr auf eine Implantation zu verzichten, wenn er gut eingestellt ist.

Zum anderen werden Ober- und Unterkiefer sehr genau untersucht. Wichtig für eine erfolgreiche Implantation sind genaue Kenntnisse von der Stellung der Kiefer zueinander, der Höhe und Breite der Kiefer, des Knochenangebotes, von der Stellung der Zähne, vom Weichgewebe wie Zahnfleisch, Wangen und Zunge. Diese Informationen erhalte ich nicht allein aus einer Untersuchung auf dem Behandlungsstuhl. Um die Lage der Kiefer zueinander und die Stellung der Zähne beurteilen zu können, fertige ich Modelle von Ihren Zähnen an. An diesen Modellen kann man erkennen, ob eine Vorbehandlung notwendig ist. Nach der Analyse der Modelle können die optimalen Implantatpositionen und die optimale Zahl an Implantaten geplant werden. Auf dem Modell entsteht dann eine Schablone für eine Röntgenaufnahme, die mir Informationen über die Knochenhöhe und Struktur gibt. In einigen Fällen sind mehrere Aufnahmen notwendig, um einen Überblick über die Formen des Knochen zu gewinnen. Noch genauer kann ich die Situation beurteilen, wenn eine dreidimensionale Aufnahme mit einem Computertomogramm gemacht wird. Bei umfangreicheren Implantationen kann diese Aufnahme eine genaue Operationsplanung ermöglichen.

Im allgemeinen ist die Untersuchung und Planung mit den Röntgenaufnahmen und mit der Analyse Ihrer Modelle abgeschlossen. Es wird eine Schablone für die Implantation angefertigt, mit der die genaue Position der Implantate vom Modell auf Ihren Mund übertragen wird.

Die genaue Untersuchung und Analyse ist für Sie von großem Vorteil:
ein Großteil der notwendigen Behandlungsschritte kann vorher geplant werden. Hierfür können die notwendigen Aufwendungen vorher kalkuliert werden, auch wenn sich in Einzelfällen während der Implantation neue Aspekte ergeben. Zusätzlich kann die Terminplanung nach der Analyse gemacht werden, so dass Sie die einzelnen Schritte und Termin Ihrer Implantation im voraus kennen.

 

Weiter zu: Die Implantation

   
Startseite Impressum / rechtliche Hinweise nach oben
 
Übersicht