Robodent® Implantatnavigation
Themen im Detail
   
Übersicht
Implantologie
Metallfreie Zirkonoxidimplantate
Robodent® Implantatnavigation
 
Warum Implantatnavigation
Robodent®-Navigation in der dentalen Implantation
Prinzip der Robodent® Implantatnavigation
Voraussetzungen zur Implantatnavigation
Immundiagnostik
BioSeed® OralBone
Narkoseleistungen
Dental CT
Labortechnik
Knochentransplantation
Zoom!-Aufhellungssystem
Digitale Volumentomografie
Digitale Abformung
Mini-Implantate
Glossar
   
 

Prinzip der Robodent® Implantatnavigation

RoboDent® und das RoboDent® Verfahren sind ein Quantensprung in der Qualitätssicherung der Zahnheilkunde.

Während sich Roboter- und Navigationssysteme in der Neurochirurgie und Orthopädie bereits etabliert haben, existierte bisher kein System für die dentale Implantologie, das die für diese Anwendung gestellten Anforderungen bezüglich Genauigkeit, Funktionalität und vor allem Sicherheit in der Anwendung erfüllt.

Das im DIG verwendete Navigationssystem Robodent® wurde im Rahmen umfangreicher Forschungsarbeiten an der Berliner Universitätsklinik Charité in der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Lüth und Prof. Dr. Dr. mult. Bier entwickelt (Abteilung für Navigation und Robotik).

Robodent® wurde speziell für die Dentalchirurgie entwickelt und ist keine Modifikation eines vorhandenen Systems. Was sehr wichtig ist: Durch die Anpassung aller Komponenten auf den Arbeitsraum Mund gliedert sich das System ideal in die implantologisch-prothetische Behandlungsumgebung ein.

Die wichtigsten Vorteile des Robodent® Verfahrens aus Sicht des Patienten sind: Der Implantologe kann die Implantate exakt dort plazieren, wo sie seiner Meinung nach, aus chirurgischer und prothetischer Sicht optimal angeordnet werden sollten. Er erreicht ein Optimum an Ästhetik und Stabilität. In vielen Fällen kann auf ein chirurgisches Aufklappen und späteres Vernähen der Mundschleimhaut verzichtet werden. An den Implantatpositionen wird nach lokaler Schmerzbetäubung nur ein kleines Loch gestanzt. Sie haben weniger Wundschmerzen, eine geringere postoperative Schwellung und fühlen sich so weniger eingeschränkt.
Die Zeit der Behandlung und der Erholung von dem Implantateingriff ist kürzer als bei einem konventionellen Eingriff bei deutlich höherer Präzision.

 

Weiter zu:Voraussetzungen zur Implantatnavigation

   
Startseite Impressum / rechtliche Hinweise nach oben
 
Übersicht