Immundiagnostik
Themen im Detail
   
Übersicht
Implantologie
Metallfreie Zirkonoxidimplantate
Robodent® Implantatnavigation
Immundiagnostik
 
Gentest für Ihre Sicherheit
Konzept der Immundiagnostik
Extremes Risiko in der oralen Implantologie
Parodontologie
Therapieschema
Materialtestung
BioSeed® OralBone
Narkoseleistungen
Dental CT
Labortechnik
Knochentransplantation
Zoom!-Aufhellungssystem
Digitale Volumentomografie
Digitale Abformung
Mini-Implantate
Glossar
   
 
Materialtestung
 

Der Zahnarzt ist der Arzt, der die meisten Fremdmaterialien in den Körper von Patienten einbringt. Immer mehr Patienten interessieren sich für mögliche Wechselwirkungen mit Ihrem Körper. Die einfache Auskunft des Zahnarztes ist vielen nicht genug, sie wünschen vor dem Einbringen eine objektive und individuelle Antwort auf die Frage nach der Verträglichkeit der Materialien. Die Reaktion auf eingebrachte Materialien ist eine individuelle Reaktion des Patienten, die nicht mit generellen Tests zur Verträglichkeit untersucht werden kann. Die gestiegene Zahl von allergisch reagierenden Patienten zwingt zum Umdenken. Die Messung der individuellen Verträglichkeit von ausgesuchten Materialien ist mit Hilfe einer Messung der Mikrozytotoxizität zuverlässig und einfach durchführbar. Aus forensischen Gründen ist diese Dokumentation von Vorteil, die Akzeptanz von zahnärztlichen Therapien (Füllungen, Zahnersatz) steigert sich, wenn der Patient weiß, dass die Therapie keine Nebenwirkung hat.

Ablauf:

  1. Patient hat bereits Vorrestaurationen: Hier kann getestet werden, ob ein neu eingebrachtes Material Auswirkungen auf die Immunabwehr des Patienten hat (zelluläre oder humorale Reaktion). Der Zahnarzt und der Patient gewinnen Sicherheit, dass zusätzliche Werkstoffe keine Stoffwechselentgleisung verursachen können.
  2. Patient wird komplett saniert: Entfernen aller fraglichen Materialien und temporärer Ersatz mit provisorischen Füllungen (ggf. Ausleitung und Unterstützung der Ausscheidungsfunktionen des Patienten), Testen einer kleinen Auswahl der in Frage kommenden Materialien einschließlich der Befestigungsmaterialien, dann Restauration.
  3. Patient ist allergisch auffällig: Hier ist ein Test neuer Materialien obligat, um weitere Stoffwechselbelastungen zu vermeiden.
   
Startseite Impressum / rechtliche Hinweise nach oben
 
Übersicht