Immundiagnostik
Themen im Detail
   
Übersicht
Implantologie
Metallfreie Zirkonoxidimplantate
Robodent® Implantatnavigation
Immundiagnostik
 
Gentest für Ihre Sicherheit
Konzept der Immundiagnostik
Extremes Risiko in der oralen Implantologie
Parodontologie
Therapieschema
Materialtestung
BioSeed® OralBone
Narkoseleistungen
Dental CT
Labortechnik
Knochentransplantation
Zoom!-Aufhellungssystem
Digitale Volumentomografie
Digitale Abformung
Mini-Implantate
Glossar
   
 
Konzept der Immundiagnostik
 

Das Konzept der Immundiagnostik umfasst eine zielgerichtete Diagnostik der wichtigen Faktoren der Einheilung von Implantaten.

Knochenstoffwechsel
Allergien

Beim Knochenstoffwechsel sind zwei Informationen interessant: Die genetische Veranlagung zur Regeneration von Knochen (Vitamin D3-Rezeptor/Kollagen Typ 1a1) als Marker für die genetische Fitness der Knochenheilung. Zusätzlich ist die aktuelle Lage des Knochenstoffwechsels bestimmend für die Regeneration. Das Verhältnis von Knochenaufbau und -abbau kann gemessen werden und gibt eine Information zur tatsächlichen Stoffwechsellage des Patienten. Der Knochenstoffwechsel kann bei eingeschränkter Funktion aufgebaut und verbessert werden, so dass implantologische Eingriffe sicherer werden.

Mit Hilfe eines Zytotoxizitätstest kann die Wirkung der eingebrachten Materialien auf die Zellen des Patienten gemessen werden. Das ist auch aus forensischen Gründen wichtig, um spätere Nachfragen bezüglich unverträglicher Materialien belegen zu können.

Ablauf der Immundiagnostik
Beratung des Patienten zur Immundiagnostik
               |
Immundiagnostik: Knochen/Allergien            <=> Immunstärkung
               |
Implantat-OP                                                  => Nachsorge-Prophylaxe

 

Weiter zu:Extremes Risiko in der oralen Implantologie

   
Startseite Impressum / rechtliche Hinweise nach oben
 
Übersicht